Wiener

 

Im Verein werden die Farben Weiß und Blau gezüchtet.

Weiße Wiener

Rassebeschreibung

Herkunftland und Zeit Aussehen Gewicht
Österreich (Wien). 1907 erstmal herausgebracht.

Der Körper ist leicht gestreckt, walzenförmig vorne und hinten gleich breit. Das Fellhaar ist mittellang, in der Unterwolle sehr dicht und fein, sowie gleichmäßig begrannt. Die Ohren sind gut behaart. Die Deckfarbe soll mit guten Glanz versehen und rein weiß sein ohne jegliche farbliche Abweichung am gesamten Körper. Die Augen sind blaue und die Krallen farblos.

Mindestgewicht: 3 kg Normalgewicht: 4 kg Höchstgewicht:  5 kg

Joachim Kalauch hat sich diesem Farbschlag des Wienerkaninchens angenommen.Mit 3 Häsinnen und einem Rammler geht er ins Zuchtjahr. Als Besonderheit ist zu bemerken, dass er plant seinen Tieren Auslauf auf der Wiese zu gönnen.

Alttiere
Jungtiere

Der Züchter mit seinem Zuchtrammler

 Blaue Wiener 

Rassebeschreibung

Herkunftland und Zeit Aussehen Gewicht
Österreich (seit 1890 dort bekannt). In Deutschland wurde die Rasse seit 1903 zu ihrer heutigen Form weiterentwickelt. Es handelt sich um eine mittelgroße walzenförmige Rasse. Die Deckfarbe ist kräftig Mittel- bis Dunkelblau. Die Augen sind blaugrau und die Krallen dunkel. Die Unterfarbe ist etwas heller als die Deckfarbe. Mindestgewicht: 3,25 kg Normalgewicht: 4,25 kg Höchstgewicht:  5,25 kg

Für die Blauen Wiener im Verein sorgt Bernhard Hauschting. Noch ist er im Aufbau seiner Zucht und den Anfang machen 2 Häsinnen und ein Rammler. Letztlich will er auf ca. 10 Häsinnen und 3-4 Rammler heraus. Herauszuheben sind die hellen, großräumigen und leicht zu reinigenden Boxen, die erst kürzlich gebaut wurden. 


Der Zuchtrammler

Häsin

Zweite Häsin

Erste Nachzucht

Der Züchter mit seinem Zuchtrammler

 

Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!