Castor Rex

Rassebeschreibung


Herkunftland und Zeit Aussehen Gewicht
Frankreich. Seit 1924 in Deutschland bekannt Es handelt sich um eine Kurzhaarrasse mit dunkelbraunen Augen und Krallen. Der Körper ist leicht gestreckt, Vorder -und Hinterpartie möglichst gleich breit. Das Fell ist sehr dicht und weich(Fehlen der Grannenhaare) und 17-20mm lang. Die Deckfarbe soll rötlich kastaninenbraun sein, die Zwischenfarbe leuchtend rostbraun und die Unterfarbe dunkelblau. Mindestgewicht:´2,5 kg Normalgewicht: 3,5 kg Höchstgewicht:  4,5 kg

Herbert Bartho aus Crostau hat sich dieser Rassen angenommen. Seit 1968 züchtet er bereits Rassekaninchen, zuerst Weiße Wiener, Holländer und auch Weiße Riesen, aber seit 1992 widmet er sich den Castor-Rexen, weil diese handlicher (als die Riesen *lach*) und schneller ausgewachsen sind. Die Felle dieser Rasse werden gerne zum verarbeiten genommen und die Rasse zeigt sich als sehr wirtschaftlich.


Aber sie sind schwierig zu züchten, Hinterlaufprobleme (kahle Stellen) durch das kurze Fell recht häufig.
Herbert Bartho geht meist mit 3 Zuchthäsinnen und einem Rammler ins Zuchtjahr und zieht 20-25 Jungtiere auf.

1984 wurde er mit Bronze, 1993 mit Silber und 2005 schließlich mit Gold geehrt. 2002, 2003 und 2004 wurde er 3mal hintereinander Kreismeister. Momentan hat er einen Rammler im Stall der einfach bezaubernd ist, und dies auch mit 97,5 Punkten auf einer Kreisschau zeigte.


97,5 Punkte Rammler Ein typvolles Tier Der Züchter und seine Anlage

Zeitweise werden auch mal Tiere verkauft, bei Interesse einfach eine mail schicken.

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!